Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Silizium

Seit Jahrzehnten finanzieren wir Liefergeschäfte deutscher und europäischer Anlagenbauer sowie Projekte zur Sicherung der Rohstoffversorgung im In- und Ausland.

Hochmoderne Siliziumanlage in Island

Im Norden Islands, in Húsavik entsteht eine der weltweit mordernsten und nachhaltigsten Produktionsanlagen für Siliziummetall. Die KfW IPEX-Bank unterstützt den mittelständischen Investor PCC SE aus Duisburg mit einer Projektfinanzierung in Höhe von 194 Mio. USD. Für die PCC stellt dieses Projekt die bisher größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte dar. Den Bau der schlüsselfertigen Anlage übernimmt die Düsseldorfer SMS Group, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Hütten- und Walzwerkstechnik.

Quarzit

Finanzierungsbeispiel PCC BakkiSilicon hf: Hochmodernes und optimal gestaltetes Anlagendesign

Den zur Siliziumproduktion benötigten Hauptrohstoff Quarzit bezieht die neue Schmelze in erster Linie über langfristige Abnahmeverträge aus dem konzerneigenen Steinbruch der PCC in Polen. In zwei Elektrolichtbogenöfen wird das Quarzit bei über 2.000 Grad Celsius zu Siliziummetall reduziert. Anfallende Staubemissionen werden durch das moderne Anlagendesign nahezu komplett gefiltert. Durch ihre terrassenförmige Anordnung und eine speziell ausgewählte Farbgebung wird sich die gesamte Anlage optisch sehr harmonisch in die Landschaft bei Húsavik einfügen.


Wichtiger Arbeitgeber in der Region

In der Siliziumanlage selbst werden ca. 120 neue Arbeitsplätze entstehen. Deutlich mehr Beschäftigung gewinnt die bisher strukturschwache Region schon in der Phase des Baus: Der Hafen von Húsavik wird erweitert, die Verkehrs- und Netzanbindung des gerade entstehenden Industrieparks errichtet, die Kapazitäten der Stromversorgung erhöht. Lokale und internationale Partner und Investoren haben bei der Realisierung dieses Industrieprojekts eng kooperiert. Der Rückhalt bei Gemeinde und Bevölkerung ist groß.


Rohstoffsicherung für Deutschland

Anfang 2018 soll die Anlage fertig sein. Nahezu die gesamte Produktion wird über Langfristverträge an deutsche Unternehmen geliefert. Als Legierungsmetall findet Silizium seinen Einsatz vor allem in der Aluminiumindustrie. Es wird aber auch bei vielfältigen Anwendungen in der chemischen Industrie und als Hauptrohstoff bei Photovoltaikmodulen benötigt. Da das Projekt für Deutschland eine besondere Bedeutung hat, wird es von der Bundesregierung mit einer Exportkreditgarantie für den deutschen Anlagenexporteur SMS Group sowie mit einer Garantie für Ungebundene Finanzkredite (UFK-Deckung) unterstützt. Mit UFK-Deckungen unterstützt die Bundesregierung Rohstoffprojekte im Ausland, die zur langfristigen Versorgung für die deutsche Industrie beitragen.


Finanzierungsbeispiel PCC BakkiSilicon auf einen Blick:

Hand to swipe on mobile
Hand to swipe on mobile
Projektprofil
  • Erste großvolumige kommerzielle Projektfinanzierung der KfW IPEX-Bank in Island
  • Gesamtprojektvolumen: knapp USD 300 Mio.
  • Projektverantwortung bei der PCC SE
  • erfahrener EPC Contractor
  • Kapazität der Anlage: 32.000 Tonnen p.a.
  • neue Arbeitsplätze: ca. 120 in der Anlage;
    über 100 in der umliegenden Serviceindustrie
  • Energiebedarf gedeckt mit Strom aus 100% erneuerbaren Energien (Wasserkraft, Geothermie)
Leistung der KfW IPEX-Bank
  • Maßgeschneiderte Projektfinanzierungsstruktur
  • Finanzierungsbeitrag der KfW IPEX-Bank:
    USD 194 Mio.
    - Hermesgedeckter Kredit: USD 97,4 Mio.
    - UFK Kredit: USD 70 Mio.
    - Kommerzieller Kredit: USD 27,4 Mio.
  • 15 Jahre Laufzeit (inkl. Bauzeit)
  • Strukturierende Bank und alleiniger Senior Lender
  • Sektorexpertise der IPEX zur effizienten Unterstützung aller Projektparteien
    Abdeckung aller Agenten-Funktionen