Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Pharma und Gesundheit

Wir finanzieren Krankenhäuser in Deutschland und Europa sowie Medizintechnik-Exporte europäischer Hersteller. Darüber hinaus unterstützen wir die Gesundheitswirtschaft mit Finanzierungslösungen für Energieeffizienz, Forschung und Entwicklung.


Finanzierungsbeispiel Alliar: Moderne Medizintechnik für Brasilien

Eines der typischen Finanzierungsbeispiele im Gesundheitsbereich ist eine Teilfinanzierung des Exports modernster Medizintechnik des Herstellers Siemens nach Brasilien. Damit unterstützt die KfW IPEX-Bank nicht nur den deutschen Export, sondern leistet auch einen Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in einem Schwellenland.

Das Landesinnere versorgen

Das Gesundheitswesen Brasiliens befindet sich im Wandel: Wirtschaftswachstum und steigende Bevölkerungszahl erfordern neue Investitionen. Deshalb will der führende brasilianische Betreiber von Diagnostikzentren, Alliar, der bereits mehr als 80 medizinische Diagnostikzentren in 39 Städten betreibt, sein Netz außerhalb großer Metropolen ausweiten. Alliar Medicina Diagnóstica ist durch einen Zusammenschluss von mehreren Ärzten und Radiologiezentren entstanden.

Großauftrag für Siemens

Im Landesinneren Brasiliens soll sowohl die Diagnosesicherheit verbessert als auch die Früherkennung von Krankheiten ausgebaut werden. Alliar wird eine Reihe neuer Einrichtungen in kleineren Städten verschiedener brasilianischer Bundesstaaten eröffnen und diese mit Magnetresonanz- und Computertomographen sowie molekularen Bildgebungssystemen ausstatten. Die Lieferung von insgesamt 60 hochinnovativen Geräten und Software an Alliar wird Siemens im Jahr 2014 abschließen.


Finanzierungsbeispiel Alliar auf einen Blick:

Hand to swipe on mobile
Hand to swipe on mobile
Projektprofil
  • Importeur und Kreditnehmer: Alliar Medicina Diagnóstica
  • Exporteur: Siemens Healthcare
Leistung der KfW IPEX-Bank
  • Kreditvolumen: rund 22,5 Mio. USD
  • Strukturierung der Hermes-Deckung