Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Finanzierung der Rohstoffversorgung

Nachhaltige Rohstoffsicherung ist eine Voraussetzung für die heimische Produktion und die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Sie ist damit ein zentrales Anliegen der Bundesregierung. Denn das High-Tech-Land Deutschland ist bei den meisten Industrie-Rohstoffen von Einfuhren abhängig. Das gilt für Energieträger wie auch bei den Spezialmetallen, die für die innovativen Industriezweige essentiell sind. Die deutsche Wirtschaft braucht diese Rohstoffe, um den Wohlstand und die Arbeitsplätze im Land zu erhalten.


Rohstoffsicherung ist unser Auftrag als Tochter der Förderbank KfW

Als 100-prozentige Tochter der Förderbank KfW ist es unser Auftrag, die Industrie dabei zu unterstützen, den Zugang zu Rohstoffen in aller Welt zu sichern. Fast zehn Prozent unseres Kreditportfolios machen Finanzierungen zur Rohstoffsicherung aus. Ob die Gas-Pipeline aus Russland , eine Eisenerz-Anlage in Mauretanien oder Explorationsprojekte zur Gewinnung von Kupfer, Öl oder Gold – Rohstoffprojekte zur Sicherung der Versorgung der heimischen Wirtschaft haben für uns Priorität.


Umwelt- und Sozialverträglichkeit ist Voraussetzung für Finanzierung

Auch bei der Rohstoffsicherung agieren wir konsequent: Wir achten auf die Einhaltung der internationalen Umweltstandards und und prüfen die von uns finanzierten Projekte sowohl hinsichtlich der Umweltbelastung als auch ihrer sozialen Verträglichkeit genau. Projekte, die untragbare Umweltbelastungen mit sich bringen, finanzieren wir nicht.

Auch die Optimierung bei der Rohstoffverwendung sowie das Recycling sind zentrale Themen für uns als Finanzierer. Wir unterstützen dabei zum Beispiel innovative Produktionskonzepte, bei denen recycelte Rohstoffe und schonende Techniken verwendet werden.

Erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten im Bereich Rohstoffversorgung

Grundstoffindustrie

Wir finanzieren die Entwicklung von Öl- und Gasfeldern, Pipelines, Raffinerien, Bergbauprojekte, Stahlwerke und Papierfabriken.

Mehr erfahren

Extractive Industries Transparency Initiative

Gemeinsam mit unserer Muttergesellschaft KfW, die Fördermitglied der Extractive Industries Transparency Initiative (EITI) ist, setzen wir uns für finanzielle Transparenz bei der Förderung von Rohstoffen ein.

Mehr erfahren