Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW IPEX-Bank mit LatinFinance Project & Infrastructure Finance Awards ausgezeichnet

Pressemitteilung vom 08.10.2019 / KfW IPEX-Bank

Die Expertise der KfW IPEX-Bank im südamerikanischen Raum findet Bestätigung: Anfang Oktober wurden drei von der KfW IPEX-Bank in Lateinamerika finanzierten Projekte durch LatinFinance, einen unabhängige Informationsdienst mit Sitz in Mexiko-Stadt, bei den diesjährigen LatinFinance Project & Infrastructure Awards mehrfach ausgezeichnet.

Doppelt prämiert wurde das LNG-to-Power Projekt „Gás Natural Açu” (GNA1) als „Power Financing of the Year” und „Infrastructure Financing of the Year: Brazil”. Unter dem von der KfW IPEX-Bank finanzierten Projektrahmen fällt der Neubau eines Gaskraftwerks, der Umbau eines bestehenden Anlegekais, die Fertigstellung einer rund 52 Kilometer langen Stromtrasse sowie die Erweiterung einer bestehenden Umspannstation zur Netzanbindung. Das Projekt soll das regionale Stromnetz stabilisieren und Ausgleichsleistungen für schwankende Netzeinspeisungen der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien liefern. Die Finanzierung besteht aus zwei Tranchen: einer mit der International Finance Corporation (IFC) in Höhe von 288 Mio. USD, die im März 2019 abgeschlossen wurde, und einer in Höhe von 1,76 Mrd. BRL, die im Dezember 2018 von der BNDES und der KfW IPEX-Bank in einer in dieser Form noch nie dagewesenen Partnerschaft unterzeichnet wurde.

Das Infrastrukturprojekt „Autopista al Mar 1“ wurde ebenfalls doppelt als „Road Financing of the Year“ und „Infrastructure Financing of the Year: Andes“ ausgezeichnet. Die Langfristfinanzierung umfasst 2,2 Trillionen kolumbianische Peso (rund 713 Mio. USD), die KfW IPEX-Bank ist mit 75 Mio. USD beteiligt. Der Projektrahmen sieht den Neubau einer Autobahn zwischen Medellín und Santa Fe de Antioquia inklusive dem Bau eines knapp 5 km langen Tunnels vor. Auch Wartung und Betrieb werden durch ein Bankenkonsortium finanziert.

Die Goldmine „Fruta del Norte“ in Ecuador wurde als drittes Projekt der KfW IPEX-Bank als „Mining Financing of the Year“ ausgewählt. Als Teil eines Bankenkonsortiums bestehend aus ING, Société Générale, Scotiabank, Natixis, Bank of Montreal und Cat Finance steuert die KfW IPEX-Bank Fremdkapital in Höhe von 37,4 Mio. USD bei. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt mehr als 1 Mrd. USD. Die KfW IPEX-Bank unterstützt die Rohstoffsicherung durch gezielte Projektfinanzierungen weltweit.

Die Awards belegen die Kompetenz der KfW IPEX-Bank bei der Strukturierung komplexer Finanzierungen und ihr tiefes Verständnis verschiedener Branchen sowie der Märkte Lateinamerikas.

Kontakt

Herr

Philipp Kielbassa

Telefon

+49 (0) 69 74 31-6431

Fax

+49 (0) 69 74 31-8536

E-Mail

philipp.kielbassa@kfw.de