Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW IPEX-Bank finanziert innovative Batterietechnologie für den Schienenverkehr im Ortenau-Netz in Baden-Württemberg

Pressemitteilung vom 17.03.2020 / KfW IPEX-Bank

  • Finanzierung 20 neuer Elektrotriebzüge mit Batterieantrieb
  • Ersatz von Dieseltriebwagen im Ortenau-Netz
  • Elektrischer Betrieb auf elektrifizierten wie auf nicht-elektrifizierten Streckenabschnitten
Zug

Die KfW IPEX-Bank finanziert 20 neue Batteriebetriebene Elektrotriebzüge (BEMU) für die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW). Die Finanzierung über 77 Mio. EUR hat eine Laufzeit von 28 Jahren. Bereits 2019 hatte die Bank 18 (herkömmliche) Triebzüge für die NVBW zum Einsatz auf der Zollernalbbahn finanziert.

Die Züge vom Typ Mireo des Herstellers Siemens Mobility werden in Krefeld gefertigt. Mit Hilfe einer neuartigen Batterietechnologie können sie sowohl unter Fahrdraht elektrisch fahren, als auch auf nicht elektrifizierten Strecken - dann unter Einsatz ihrer Batterie. Die neuartigen Triebzüge sollen im Ortenau-Netz eingesetzt werden, das bislang von Dieseltriebwagen bedient wird. Neuer Betreiber der Strecke wird ab Dezember 2023 die TRAPICO (Schieneninnovations GmbH), eine 95%-ige Tochter der Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG).

„Die Finanzierung trägt nicht nur zu einer unmittelbaren Verringerung des CO2-Ausstoßes bei, sondern auch zur Förderung innovativer und klimaschonender Technologien im Schienenverkehr“, sagt Andreas Ufer, Geschäftsführer der KfW IPEX-Bank. Mit der Finanzierung unterstreicht die KfW IPEX-Bank ihr Engagement für den Einsatz derartiger Technologien in Deutschland und Europa.

Finanzierung nach dem Netz-Ortenau-Modell

Die Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) übernimmt im Auftrag des Landes Baden-Württemberg, Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV), die Beschaffung und Finanzierung der für das ausgeschriebene Netz benötigten Fahrzeuge (Netz-Ortenau-Modell). Das Netz-Ortenau-Modell zeichnet sich dadurch aus, dass der Fahrzeughersteller die Fahrzeuge nicht nur produziert und liefert, sondern sie dauerhaft betriebsbereit zur Verfügung stellt. Die SFBW wird somit Eigentümerin der Fahrzeuge und stellt diese dem Eisenbahnverkehrsunternehmen über die Dauer des Verkehrsvertrages zur Verfügung. Für die Finanzierung des Fahrzeugkaufpreises nimmt die Landesanstalt Darlehen auf, die durch eine Garantie des Landes Baden-Württemberg abgesichert sind.

Kontakt

Frau

Dela Strumpf

Telefon

+49 (0) 69 7431 2984

Fax

+49 (0) 69 7431 8536

E-Mail

Dela.Strumpf@kfw.de
Mobilität und Transport

Wir unterstützen die Finanzierung sauberer, sicherer und intelligenter Investitionen im Bereich öffentliche und private Mobilität.

Mehr erfahren