Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW IPEX-Bank beteiligt sich an der Finanzierung einer Lithium-Ionen-Batteriezellenfabrik des schwedischen Herstellers Northvolt

Pressemitteilung vom 29.07.2020 / KfW IPEX-Bank

Northvolt hat heute den Abschluss einer Fremdfinanzierung von über 1,6 Milliarden US-Dollar bekanntgegeben, die von einem Konsortium aus Geschäftsbanken, Pensionsfonds und öffentlichen Finanzinstitutionen bereitgestellt wird.

Die Finanzierungspartner sind: APG, BNP Paribas, Danske Bank, Danica Pension, IMI – Intesa Sanpaolo, ING, KfW IPEX-Bank, PFA Pension, SEB, Siemens Bank, SMBC, Société Générale, Swedbank und UniCredit, sowie die Europäische Investitionsbank, die Nordic Investment Bank und die Export-Import Bank of Korea (KEXIM).Der Kredit ist mit Garantien von Euler Hermes, Nippon Export and Investment Insurance (NEXI) sowie BPI France strukturiert.

„Die Elektrifizierung nimmt immer mehr an Fahrt auf. Unsere Kunden benötigen enorme Mengen hochwertiger Batterien mit geringem CO2-Fußabdruck, wozu in Europa eine vollständig regionalisierte Wertschöpfungskette aufgebaut werden muss“, so Peter Carlsson, Mitbegründer und CEO von Northvolt.

Markus Scheer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank: „Wir sind sehr stolz darauf, zu diesem Leuchtturmprojekt europäischer E-Mobilität beizutragen. Mit unserer Beteiligung an dieser Finanzierung unterstreichen wir unser Engagement für Projekte, die einen Beitrag zur Energiewende leisten.“

Die Anlage von Northvolt im schwedischen Skellefteå befindet sich derzeit im Bau und soll ab 2021 die Produktion mit einer jährlichen Kapazität von bis zu 40 GWh aufnehmen. Diesen Wert will das Unternehmen mit weiteren in der Planung stehenden Zellfabriken bis 2030 auf rund 150 GWh steigern. Erklärtes Ziel ist, einen Marktanteil von 25 Prozent in Europa zu erreichen. Gleichzeitig strebt Northvolt bis zum Ende des Jahrzehnts an, 50 Prozent seines Rohstoffbedarfs aus recycelten Batterien zu decken.

Über Northvolt

Northvolt ist ein europäischer Anbieter nachhaltiger, hochwertiger Batteriezellen und -systeme. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, zur Dekarbonisierung in Europa beizutragen, und bei seiner Mission, die umweltfreundlichste Lithium-Ionen-Batterie der Welt mit minimalem CO2-Fußabdruck zu entwickeln, große Fortschritte gemacht. Zu Northvolts Partnern und Kunden aus der Industrie gehören ABB, BMW Group, Scania, Siemens, Vattenfall, Vestas und der Volkswagen Konzern. Weitere Informationen finden Sie unter northvolt.com.

Kontakt

Frau

Dela Strumpf

Telefon

+49 (0) 69 7431 2984

Fax

+49 (0) 69 7431 8536

E-Mail

Dela.Strumpf@kfw.de
Industrie und Services

Wir bieten Finanzierungslösungen in den Branchen Automobil, Maschinenbau, Telekommunikation, Handel, Gesundheit/Pharma und Spezialchemie.

Mehr erfahren