Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Pressemitteilung vom 09.12.2021 / KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank finanziert österreichische Exporte für Jindal Stainless Limited in Indien

Die KfW IPEX-Bank finanziert Lieferungen und Leistungen der österreichischen Unternehmen Primetals Technologies Austria GmbH sowie der Andritz AG mit insgesamt 82 Mio. USD. Empfänger ist der indische Marktführer für Edelstahlherstellung Jindal Stainless Limited (JSL).

Mit den Investitionsgütern aus Europa plant JSL umfassende Erweiterungsmaßnahmen am Produktionsstandort in Jajpur im indischen Bundesstaat Odisha. Im Rahmen der Werkserweiterung sollen die Produktionskapazitäten für Edelstahl von 1,1 Millionen Jahrestonnen auf 2,1 Millionen erhöht werden – hierfür wird eine neue Anlage zur Herstellung und zum Gießen von rostfreiem Stahl errichtet. Für die Erhöhung der Kapazität im örtlichen Kaltwalzwerk wird eine Combo Line/ Direct Rolling Annealing and Pickling Line installiert.

Wesentlicher Bestandteil der Finanzierung ist die Förderung nachhaltiger Umwelt- und Sozialaspekte. Die Finanzierung ist gegen wirtschaftliche und politische Risiken durch die Exportkreditversicherungsgesellschaft Österreichische Kontrollbank (OeKB) besichert. Die KfW IPEX-Bank unterstützt mit ihrer Beteiligung europäische Exporte und sichert so heimische Arbeitsplätze.

Jindal Stainless Limited ist der größte Edelstahlhersteller Indiens. Den hochmodernen Standort betreibt Jindal Stainless Limited im Osten des Landes im Bundesstaat Odisha. Das Produktionswerk ist mit einer Ferrolegierungsanlage, Weltspitzentechnologie sowie einer Anlage zur Eigenstromerzeugung ausgestattet und ggfs. bis zu 3,2 Millionen Tonnen rostfreien Stahl jährlich skalierbar.

Kontakt

Grundstoffe und Recycling

Wir finanzieren die Entwicklung von Öl- und Gasfeldern, Pipelines, Raffinerien, Bergbauprojekte, Stahlwerke und Papierfabriken.

Mehr erfahren