Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Pressemitteilung vom 13.10.2022 / KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank finanziert 40 neue Stadtbahnwagen für Stuttgart

Gelbe Straßenbahn
  • Ersatz älterer Stadtbahnfahrzeuge der Stuttgarter Flotte
  • Beitrag zur Modernisierung des Schienenverkehrs in Baden-Württemberg

Die KfW IPEX-Bank finanziert 40 neue Stadtbahnwagen für die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB). Die neuen Wagen sollen sukzessive die ältesten Fahrzeuge der Stuttgarter Flotte ersetzen. Die SSB hatte den Auftrag nach einem europaweiten Ausschreibungsverfahren an den Hersteller Stadler Deutschland GmbH vergeben. Die Wagen vom Typ S-DT 8.16 sollen ab 2025 nach Stuttgart geliefert werden.

Bei den Stadtbahnwagen für Stuttgart handelt es sich um lärm- und emissionsarme und gleichzeitig besonders leistungsstarke Neuentwicklungen mit Allachsantrieb. Diese erleichtern die Bewältigung der starken und langen Steigungen der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt. Die technischen und gestalterischen Neuentwicklungen sind als zweiteilige Zweirichtungswagen entworfen und bis zu 80 km/h schnell.

„Gerne unterstützen wir mit diesem Projekt die Stadt Stuttgart bei der Modernisierung ihres ÖPNV-Netzes,“ sagt Andreas Ufer, Geschäftsführer der KfW IPEX-Bank. „Mit der Finanzierung unterstreicht die KfW IPEX-Bank zugleich ihr Engagement für den Schienenverkehr, dem bei der Schaffung von klimafreundlichen Transport- und Mobilitätsangeboten eine besondere Rolle zukommt.“

„Wir leisten mit Hilfe dieser Finanzierung einen wichtigen Beitrag für innovative, nachhaltige Mobilität und sind überzeugt davon, auch die Stuttgarter Klimaziele mit unserem Investitionsprogramm weiterzubringen“, erklärt der SSB-Finanzvorstand Mario Laube. Bei der Strukturierung und Einwerbung der Stadtbahnfinanzierung wurde die SSB von der HKCF Corporate Finance GmbH beraten.

Mobilität und Transport

Wir unterstützen die Finanzierung sauberer, sicherer und intelligenter Investitionen im Bereich öffentliche und private Mobilität.

Mehr erfahren