Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Pressemitteilung vom 24.05.2023 / KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank unterstützt Wachstum von EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen

Logistikzentrum Marktredwitz

Die KfW IPEX-Bank begleitet strategische Investitionsvorhaben der EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen (EDEKA NST) mit langfristigen Finanzierungen: Für insgesamt drei Logistikzentren in Bayern und Sachsen werden Intralogistikanlagen in Höhe von insgesamt 143 Mio. Euro finanziert:

  • Eine Anlage des Herstellers Witron mit Hauptsitz in der Oberpfalz für das neue Logistikzentrum „West“ im oberfränkischen Marktredwitz/Bayern,
  • eine Anlage des Herstellers SSI Schäfer (Hauptsitz in Neunkirchen) für das Logistikzentrum im ebenfalls oberfränkischen Hirschaid in Bayern,
  • eine weitere Anlage des Herstellers Witron für den Erweiterungsbau am Standort Berbersdorf in Mittelsachsen.

Die Mittel stammen aus dem KfW-Energieeffizienzprogramm "Produktionsanlagen und -prozesse" Nr. 292, mit dem diese Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsanlagen und -prozesse gewerblicher Unternehmen fördert.

Die Projekte in Marktredwitz und Hirschaid sind Teil der aktuellen Investitionsoffensive der EDEKA NST, mit der die Regionalgesellschaft insgesamt rund 600 Mio. EUR in die Modernisierung der Logistik- und Produktionsinfrastruktur investiert. Das neue Zentrallager in Marktredwitz bildet das Herzstück des Modernisierungsprogramms und trägt zur Optimierung des gesamten Logistiknetzwerks in der Region bei. Aus der "Frische-Manufaktur" in Hirschaid werden ab Anfang 2025 über 400 EDEKA-Märkte der Region mit regionalen Fleisch- und Wursterzeugnissen, veganen Frischeprodukten sowie Käse und Fisch beliefert. Insgesamt entstehen dort 420 neue krisensichere Arbeitsplätze, zusätzlich werden vielfältige Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in den Bereichen Qualitäts- und Lebensmittelmanagement geschaffen. Beide Vorhaben liefern damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des zukünftigen Erfolgs der EDEKA NST.

Dr. Velibor Marjanovic, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank: „Als Transformationsbank finanziert die KfW IPEX-Bank seit vielen Jahren Zukunftstechnologien. Wir freuen uns, die Wachstums- Modernisierungs- und Transformationsstrategie unseres langjährigen Kunden EDEKA mithilfe des KfW-Förderprogramms "Produktionsanlagen und -prozesse" unterstützen zu können. Mit der Finanzierung untermauern wir unseren Anspruch, zukunftsgerichtete Projekte der Energiewende weiter voranzutreiben, und tragen zugleich auch zur Sicherung und zum Ausbau lokaler Arbeitsplätze bei.“

Industries and Commerce

Im Sektor Industries and Commerce unterstützen wir u.a. Metall- und Bergbau, Rohstoffhandel, Financial Institutions, Automobilindustrie und Einzelhandel.

Mehr erfahren