Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW IPEX-Bank beteiligt sich an Finanzierung für Glasfaserausbau in Deutschland

Pressemitteilung vom 15.01.2020 / KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank beteiligt sich mit 120 Mio. Euro an einer Konsortialfinanzierung mit einem zugesagten Volumen von 1,375 Mrd. Euro für die Deutsche Glasfaser. Das Darlehen kann bis auf 1,8 Mrd. Euro erweitert werden und dient der Refinanzierung eines bestehenden Kredits und dessen Aufstockung zum verstärkten Ausbau von Glasfaseranschlüssen für Privathaushalte („Fibre to the Home“, FTTH) in Deutschland. Die KfW IPEX-Bank agiert als Mandated Lead Arranger.

Die Deutsche Glasfaser ist Deutschlands führender FTTH-Anbieter, der sich besonders auf ländliche Regionen spezialisiert hat. Im Gegensatz zum herkömmlichen Kupferkabel führt bei FTTH die Glasfaserverbindung direkt bis zum Nutzer und Daten sind mit Lichtgeschwindigkeit übertragbar. Das Netz der Deutschen Glasfaser ist im vergangenen Jahr stark gewachsen: Ende 2019 wurden 630.000 Glasfaseranschlüsse installiert. Die Deutsche Glasfaser plant nun, diese Zahl bis Ende 2021 beinahe zu verdoppeln.

Eigentümer der DG sind die Beteiligungsgesellschaft KKR und die niederländische Reggeborgh-Gruppe. Mit der Finanzierung unterstützt die KfW IPEX-Bank den Breitbandausbau und trägt zum Ausbau der digitalen Infrastruktur in Deutschland bei.

Kontakt

Frau

Dela Strumpf

Telefon

+49 (0) 69 7431 2984

Fax

+49 (0) 69 7431 8536

E-Mail

Dela.Strumpf@kfw.de
Industrie und Services

Wir bieten Finanzierungslösungen in den Branchen Automobil, Maschinenbau, Telekommunikation, Handel, Gesundheit/Pharma und Spezialchemie.

Mehr erfahren