Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW IPEX-Bank finanziert Bau der modernen Meerwasserentsalzungsanlage Sorek B in Israel

Pressemitteilung vom 16.06.2020 / KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank beteiligt sich mit 90 Mio. EUR an der Finanzierung des Baus und Betriebs einer hochmodernen Meerwasserentsalzungsanlage in Israel. Mit einer Leistung von 200 Mio. m3/Jahr wird Sorek B die größte des Landes sein und zu den größten weltweit gehören. Das Gesamtinvestitionsvolumen dieses etwa 20 km südlich von Tel Aviv gelegenen Projektes beträgt rund 500 Mio. EUR. Neben der KfW IPEX-Bank sind die israelische Bank Leumi und die Europäische Investitionsbank (EIB) an der Finanzierung dieses Projekts beteiligt.

IDE Technologies, ein weltweit führender Anbieter moderner Wasseraufbereitungsanlagen mit Hauptsitz in Israel, ist Generalunternehmer, Betreiber und Investor des Projekts Sorek B. Seit seiner Gründung vor etwa 55 Jahren hat das Unternehmen weltweit hunderte fortschrittliche und nachhaltige Wasseraufbereitungsanlagen gebaut, darunter die Hadera Meerwasserentsalzungsanlage, die 2009 ebenfalls von der KfW IPEX-Bank finanziert wurde. Wesentliche Anlagenteile von Sorek B werden aus Deutschland und Europa exportiert, u.a. Hochdruckpumpen, Druckkessel und Power Supply Equipment.

Markus Scheer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank kommentiert: „Mit der Finanzierung der Meerwasserentsalzungsanlage Sorek B tragen wir aktiv dazu bei, die Trinkwasserversorgung in Israel zu verbessern. Die Erschließung neuer unkonventioneller Wasserressourcen ist essenziell wichtig, um die israelische Bevölkerung versorgen, aber auch Teile von Landwirtschaft und Industrie nachhaltig entwickeln zu können. Wir sind außerordentlich stolz, unseren Kunden IDE Technologies bei diesem Projekt zu unterstützen und die Anlage gemeinsam mit Leumi und EIB zu finanzieren.”

„Wir haben all unser Know-how, unsere Erfahrung und unser Fachwissen, das wir in mehr als 55 Jahren Erfahrung und in hunderten von weltweit erfolgreichen Anlagen gesammelt haben, in die Gestaltung der Anlage Sorek B einfließen lassen“, erklärt Alon Tavor, CEO von Sorek B. „Wieder einmal ist IDE führend im Bereich der Wasseraufbereitung und setzt neue Maßstäbe in der Branche. Dies ist der Höhepunkt umfangreicher Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, die bei diesem bedeutenden Anlass zum Tragen kommen.“

Schmulik Arbel, Leiter der Corporate Abteilung der Bank Leumi: „Leumis Entscheidung sich in führender Rolle zusammen mit der KfW IPEX-Bank und bedeutenden israelischen und ausländischen Finanzinstitutionen an der Finanzierung des Sorek B Projekts zu beteiligen steht im Einklang mit der von Leumi verfolgten Strategie, eine führende Rolle in Israels Infrastruktursektor einzunehmen, der ein bedeutender Wachstumsmotor für die gesamte israelische Wirtschaft ist. Wir sind stolz, zusammen mit IDE Technologies, einem der erfahrensten und hochangesehensten Unternehmen im Bereich der Wasseraufbereitung, Teil dieses wichtigen Projekts zu sein. Es verspricht eines der größten seiner Art weltweit zu sein und Israels Wasserressourcen erheblich zu erhöhen.“

Die Trinkwasserversorgung stellt in Israel seit jeher eine Herausforderung dar, da die natürlichen Wasserressourcen des Landes knapp sind und der Wasserbedarf zunehmend steigt. Die neue Anlage soll dabei helfen, den Bedarf an Trinkwasser langfristig zu sichern und den Druck auf lokale Grundwasser- und Oberflächenwasserreserven zu mindern. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt drei Jahre, sodass die Inbetriebnahme für 2023 geplant ist. Sorek B wird dann etwa 200 Mio. m3/Jahr Trinkwasser produzieren und 25 Prozent der gesamten Wasserversorgung Israels abdecken. Die Anlage wird über einen Zeitraum von 25 Jahren betrieben. In dieser Zeit wird die Wasserabnahme durch die staatliche Wasser Desalination Administration geregelt.

Die KfW IPEX-Bank positioniert sich mit dieser Finanzierung im strategisch wichtigen Zukunftssektor der Trinkwasserversorgung sowie im Wirtschaftsraum des Nahen Ostens.

Kontakt

Herr

Philipp Kielbassa

Telefon

+49 (0) 69 74 31-6431

Fax

+49 (0) 69 74 31-8536

E-Mail

philipp.kielbassa@kfw.de
Energie und Umwelt

Wir sind Experten in Sachen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.

Mehr erfahren