Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Pressemitteilung vom 07.06.2022 / KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank finanziert 30 MW Floating Offshore-Windpark im Golf von Lion

Floating Wind Farm
  • Projektfinanzierung für den französischen 30 MW Floating Offshore-Windpark im Golf von Lion (Éoliennes flottantes du golfe du Lion / EFGL)
  • Bankenclub bestehend aus KfW IPEX-Bank, Crédit Agricole CIB, Banco Santander, S.A., Mizuho Bank sowie EIB und der dänischen ECA EKF

Finanzierung für die Zukunftstechnologie in der Floating Offshore-Windkraft: Die KfW IPEX-Bank finanziert zusammen mit Crédit Agricole CIB, Banco Santander, S.A., Mizuho und der Europäischen Investitionsbank (EIB) den 30 MW Floating Offshore-Windpark EFGL vor der französischen Mittelmeerküste. Der dänische Exportkreditversicherer EKF sichert einen Teil der Finanzierung ab. Bei EFGL handelt es sich um einen der weltweit ersten kommerziell finanzierten Floating Offshore-Windparks. Die KfW IPEX-Bank ist die erste deutsche Bank, die einen Floating Offshore-Windpark finanziert.

„Wir sehen enormes Potential in Floating Offshore-Windparks“ sagt Dr. Velibor Marjanovic, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank. „Fest installierte Offshore-Windkraftanlagen lassen sich nur bis zu einer bestimmten Meerestiefe wirtschaftlich betreiben. Mit den schwimmenden Windparks werden auch tiefere Gewässer erschlossen. Damit haben wir die Chance, Offshore-Windkraft viel stärker auszubauen und weltweit die Dekarbonisierung der Energieerzeugung schneller voranzutreiben.“

Bei dem Floating Offshore-Windpark im Golf von Lion werden drei Windenergieanlagen von Vestas (Typ V164-10MW) auf Halbtaucherplattformen installiert („semi-submersible“). Die Anlage wird sich mehr als 16 Kilometer von der Küste entfernt befinden und soll Ende 2023 in Betrieb gehen. Das Wasser ist dort 75 Meter tief.

Die Sponsoren des Projekts sind Ocean Winds, ein von ENGIE und EDP Renewables (EDPR) gegründetes internationales Offshore-Windenergieunternehmen (ein 50:50 JV), und Banque des Territoires (groupe Caisse des Dépôts).

Mit dieser Finanzierung unterstützt die KfW IPEX-Bank den Ausbau Erneuerbarer Energien in Europa. Vor mehr als einem Jahrzehnt hat KfW IPEX-Bank eine führende Rolle bei der Etablierung der Finanzierungsfähigkeit von Offshore-Windparks auf Festfundamenten gespielt. Seit 2010 wurden Finanzierungen für insgesamt 31 Offshore-Windparks in Deutschland, Großbritannien, Belgien, Frankreich, Taiwan und den USA strukturiert und arrangiert.

Kontakt

Energie und Umwelt

Wir sind Experten in Sachen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.

Mehr erfahren