Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Pressemitteilung vom 05.02.2024 / KfW IPEX-Bank

KfW IPEX-Bank beteiligt sich an Finanzierung für Neoens „Goyder South“ Windpark in Australien

Bild von oben Errichtung einer Turbine in einer Wüstenlandschaft
  • 203 MW Gesamtkapazität aus 37 GE-Windenergieanlagen
  • „Grüner“ Strom für 120.000 Haushalte / Einsparung von bis zu 100.000 Tonnen CO2

Die KfW IPEX-Bank beteiligt sich an einem weiteren Projekt der Energiewende in Australien. Es umfasst Bau und Betrieb der zweiten Tranche (203 MW) des Onshore-Windparks Goyder South Stage 1, sowie des Batteriespeichers Blyth (238,5 MW / 477 MWh) im Bundesstaat South Australia.

Das Projekt wurde von dem erfahrenen Projektentwickler Neoen Australia entwickelt und befindet sich vollständig in dessen Besitz. Der langjährige Kunde der KfW IPEX-Bank ist der derzeit größte Betreiber und Eigentümer von Projekten Erneuerbarer Energien in Australien.

„Wir finanzieren beide Projekte aus Überzeugung,“ so Dr. Velibor Marjanovic, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank. „Unser Anspruch ist, die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft zur Verbesserung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Lebensbedingungen weltweit zu begleiten – wir fokussieren uns daher auch auf Projekte der Energiewende. Mit unserer Beteiligung ermöglichen wir ein weiteres Projekt der Energiewende in Australien.“ Neben der KfW IPEX-Bank sind vier weitere Banken an der Finanzierung beteiligt.

Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2025 geplant. Der gesamte Windpark Goyder South Stage 1 besteht aus 75 Windenergieanlagen mit einer Kapazität von 412 MW. Zusätzlich wird der Batteriespeicher Blyth mit einer Kapazität von 238,5 MW /477 MWh zur Flexibilität und Stabilität des Netzes beitragen.

Für den schlüsselfertigen Bau des Windparks wurde ein EPC-Vertrag mit GE Renewable Energy Australia sowie mit Elecnor abgeschlossen. Für die Betriebsphase wurde mit GE zudem ein 30-jähriger Vollwartungsvertrag abgeschlossen.

Die Batterie wird im Rahmen eines EPC-Vertrags zwischen der Projektgesellschaft und Green Light Contractors sowie NHOA Australia errichtet. Beide Unternehmen werden ebenfalls für Betrieb und Wartung verantwortlich sein.

Energy

Wir unterstützen die Transformation der Energiewirtschaft, v.a. Windkraft, Sonnenenergie und Wasserstoff sowie Wasser- und Entsorgungsinfrastruktur.

Mehr erfahren