Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

KfW IPEX-Bank finanziert Offshore-Windpark in Taiwan

Pressemitteilung vom 28.02.2020 / KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank profitiert weiter von ihrer globalen Führungsrolle im Bereich der Offshore-Windenergie. Die Bank finanziert in führender Strukturierungsrolle den Offshore-Windpark Changfang und Xidao mit einer installierten Leistung von 589 MW. Das Finanzierungskonsortium umfasst insgesamt 25 internationale und taiwanesische Banken und Finanzinstitutionen sowie sechs Exportkreditagenturen finanziert. Die KfW IPEX-Bank stellt bzw. garantiert Fremdkapital im Gegenwert von USD 115 Mio., das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 3 Milliarden USD.

Der Windpark wird aus 62 V-174-9.5 MW-Windturbinen des dänischen Herstellers MHI Vestas bestehen und rund 15 Kilometer vor der Küste der taiwanesischen Region Changhua lokalisiert sein. Neben MHI Vestas sind eine Vielzahl weiterer europäischer Exporteure am Bau beteiligt.

Die vollständige Inbetriebnahme ist für Ende 2023 geplant, mit der staatlichen Taiwan Power Corporation wurde eine Stromkaufvereinbarung (PPA) über 20 Jahre geschlossen. Im kommerziellen Betrieb wird der Offshore-Windpark grünen Strom für etwa 600.000 Haushalte in Taiwan liefern. Eigentümer und Sponsor des Offshore-Windparks ist das dänische Unternehmen Copenhagen Infrastructure Partners (CIP).

Mit der Finanzierung unterstützt die KfW IPEX-Bank die nachhaltige Stromversorgung aus Erneuerbaren Energien in Taiwan und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum globalen Klima- und Umweltschutz.

Kontakt

Herr

Philipp Kielbassa

Telefon

+49 (0) 69 74 31-6431

Fax

+49 (0) 69 74 31-8536

E-Mail

philipp.kielbassa@kfw.de
Energie und Umwelt

Wir sind Experten in Sachen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien.

Mehr erfahren